Jump to Navigation

Klimastreik: Fridays for Future in Freiburg & weltweit

Datum: 
Freitag, 20 September, 2019 - 10:00

Am Freitag, dem 20. September 2019, wird Fridays for Future mit einem weltweiten Streik eine Aktionswoche für das Klima beginnen.

In Freiburg: Treffpunkt 10h auf dem Platz der Alten Synagogue

Erstmals sind nicht nicht nur Schüler*innen, Kinder und Jugendliche aufgerufen, sondern wir alle. Seid dabei! Schließt euch uns an!

Geht an diesem Tag mit euren Nachbarn, Kolleg*innen, Freund*innen und Familien auf die Straße, damit unsere Stimmen gehört werden und dies ein Wendepunkt in der Geschichte wird. Jede und jeder kann und muss mithelfen.

Gemeinsam bekennen wir Farbe und wagen uns heraus aus der Komfortzone – für unser Klima.

Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation – die Bewältigung der Klimakrise ist die Hauptaufgabe des 21. Jahrhunderts.
Wir fordern eine Politik, die dieser Aufgabe gerecht wird. Folgende Gruppen unterstützen die Freiburger Erklärung

Forderungen von Fridays for Future nachlesen: Forderungen Deutschland | Forderungen für Freiburg  | Forderungen für Freiburg – Kurzversionfreiburgforfuture.de

Hier noch eine empfehleneswertes Video und eine Broschüre von Via Campesina: Together we can cool the climate (english)

 

For many years, La Vía Campesina and GRAIN have been telling the world about how the agroindustrial food system causes half of all greenhouse gas emissions. But the world's governments are refusing to face these problems head on, and the Paris Summit in December is approaching without any effective commitment to doing so on their part.

This new video by La Vía Campesina and GRAIN gives you the information you need to understand how the agroindustrial food system is impacting our climate, and at the same time what we can do to change course and start cooling the planet. And every single one of us is part of the solution!

No two ways about it: the solution to the climate crisis is in the hands of small farmers, along with consumers who choose agroecological products from local markets.



Main menu 2

by Dr. Radut