Jump to Navigation

Das Gartencoop Handbuch - was muss ich wissen und wo kann ich mitmachen

Veröffentlicht: Montag, 28. November 2022

Das neue Gartencoop Handbuch ist endlich verfügbar.

Wie sind wir organisiert? Wie kommunizieren wir miteinander?

Wie entscheiden wir? Wie kann ich mich einbringen?

Mehrere Kapitel geben Einblicke in die fabelhafte Welt unserer Selbstverwaltung und unserer solidarischen Landwirtschaft.

Viel Freude wünschen wir mit dem Handbuch hier als PDF.

 

 

 

 

 

Radio Corax Beitrag: Gemüse mit Gemeinschaftssinn – die GartenCoop Freiburg

Veröffentlicht: Montag, 14. November 2022

Landwirtschaft geht auch solidarisch - zumindest wenn wir auch bereit sind, gemeinsam Verantwortung zu tragen. Die Bewegung der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) nimmt diesen Aspekt in Angriff. Ein Beispiel für ein solches Projekt ist die Kooperative GartenCoop Freiburg. Darüber, wie eine SoLaWi funktioniert, wo Herausforderungen liegen und welche Perspektiven sich eröffnen, sprachen wir mit dem dortigen Mitglied Luciano. Hier nachhören (12:36 min)

Auch interessant: Konsum ohne Kontaktverlust – das Konzept der SoLaWi

 

Hoffest der Gartencoop - feiert mit uns 12 Jahre solidarische Selbstorganisation und den ersten resilienten Rundlauf unserer Fruchtfolge

Veröffentlicht: Freitag, 30. September 2022

Die GartenCoop Freiburg lädt auch dieses Jahr wieder zum Hoffest nach Tunsel, Bad Krozingen.
Kommt vorbei und feiert mit uns 12 Jahre solidarische Selbstorganisation und den ersten resilienten Rundlauf unserer Fruchtfolge!

Mit dabei natürlich wieder eine exquisite kulinarische Verpflegung in Form von Holzofen-Pizza, feinsten Crêpes & Gebäck und natürlich erfrischenden Getränken an unserer Dschungel-Bar.

Wer möchte fährt mit uns zusammen als Critical Mass ab 12:45 von der Wiesentalstraße 21 nach Tunsel (ca. 20 km),
am Hof selbst erwartet euch ab 14h ein vielfältiges Programm bei hoffentlich bestem Wetter.

Ihr könnt euch unter anderem freuen auf:

Hofführungen und eine Dokumentation über unsere Anfänge, eine Geschichtenerzählerin sowie ein Zauberer und weiteres Programm für große & kleine Menschen.

Und dieses Jahr als DIY-Highlight: Das bunte Mitmach-GartenCoop-Varieté als Open Stage.

Natürlich auch musikalische Unterhaltung, in Form von: den Dining Dolphins, sowie DJanes in unserem Electro-Tanz-Stall.
 

Wer will verbringt die Nacht mit uns auf unserer Campingwiese, denkt daran dass es auf dem Land schon recht frisch ist und kommt mit warmen Klamotten und Equipment!

Bitte kommt Corona-getestet und mit Masken und soweit möglich mit ÖPNV, es gibt wenige Parkplätze vor Ort!

Wir freuen uns auf euch und darauf, gemeinsam den Herbst einzuläuten!

 

Nutzen statt besitzen - Carsharing statt Firmenwagen

Veröffentlicht: Dienstag, 23. August 2022

Die GartenCoop Freiburg ist ein Betrieb der Solidarischen Landwirtschaft und liefert bereits seit 2011 wöchentliche Gemüse von ihrem Betrieb in Tunsel, Bad Krozingen nach Freiburg. Innerhalb von Freiburg wird das Gemüse mittels Fahrradanhängern in die verschiedenen Stadtteile gebracht.

Für die Fahrt zwischen Tunsel und Freiburg wird von Anfang an auf ein Transporter von Stadtmobil Südbaden zurückgegriffen. Wir fahren im Durchschnitt ca. 75 km pro Woche. In diesem factsheet illustrieren wir den finanziellen Vergleich zwischen einem eigenen Fahrzeug und der Nutzung des geteilten Transporters.

Zwischen 2015 und 2020 hat die GartenCoop 13.177,39 € an Stadtmobil Südbaden für die wöchentliche Nutzung des Transporters überwiesen. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Belastung von 2.196,23 €.

Das Fahrzeug was die GartenCoop wöchentlich nutzt wurde für rund 30.000 € von Stadtmobil Südbaden angeschafft und wird über sechs Jahre abgeschrieben. Das bedeutet eine jährliche Abschreibung in Höhe von 4.878,27 €. Alleine die Abschreibung für das Fahrzeug wäre also schon mehr als doppelt so teuer wie die gesamtem Kosten die die GartenCoop jährlich an Stadtmobil überweist.

Allerdings würden ja noch jährliche Kosten für Steuern (465 €), Versicherung (4800€) und Treibstoff (335 €) hinzu kommen. Die Versicherung ist ein recht flexibler Posten weil sie vom Alter der Fahrer und den unfallfrei gefahrenen Jahren abhängt.

Unterm Strich wäre es fastfünfmal so teuer für die GartenCoop wenn sie sich selbst ein Fahrzeug angeschafft hätten um ihre wöchentlichen Lieferungen zu erledigen.



Main menu 2

by Dr. Radut