Jump to Navigation

Logbuch SoLaWi Juni 2022

Veröffentlicht: Mittwoch, 25. Mai 2022
*Gallopierende Nahrungspreise - auch in der Solidarischen Landwirtschaft?
*Global Milk Day - Werbekampagne für ein umweltschädliches Produkt
*Bei uns verbotene Pestizide im globalen Süden vermarktet
Der monatliche Podcast rund um solidarische Landwirtschaft, Selbstversorgung, Ernährungssouveränität, Nachhaltigkeit,

Klimawandel, Klimagerechtigkeit und den Themen einer globalen Selbstorganisation von unten

am 02.06. 16.00 bis 17.00 Uhr auf RDL 102.3 oder livestream rdl.de oder über podcast
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Solidarische Landwirtschaft Gartencoop sucht eine Sommeraushilfe im Gemüsebau

Veröffentlicht: Mittwoch, 13. April 2022

Die Gartencoop ist eine 9 ha große, selbstverwaltete und basisdemokratisch organisierte Kooperative in Tunsel bei Freiburg. Derzeit versorgen wir rund 300 Haushalte wöchentlich mit Gemüse. Wir bewirtschaften rund 1.200 m² Kalthäuser und rund 3 ha Gemüsebauflächen im Freiland in weiten Fruchtfolgen. Zudem bauen wir auf 1,4 ha Getreide, auf 0,7 ha Kartoffeln und auf 2,2 ha Kleegras und Zwischenfrüchte an, die wir für unser Cut & Carry-Transfermulchsystem verwerten.

Das Anbauteam besteht aus 7 Gärtner*innen, die sich 5,3 volle Stellen teilen und einem Teilzeit-Mechaniker. Die Mitglieder sind an der Gestaltung der Kooperative auf vielen Ebenen, unter anderem auf dem Acker und in der Verteilung, aktiv beteiligt.

Für den Sommer suchen wir eine engagierte, selbstständige Person mit gärtnerischen Vorerfahrungen zur Verstärkung des Anbauteams. Mehr. English version.

Distanzierung - emanzipatorische Ökologie sieht anders aus

Veröffentlicht: Freitag, 1. April 2022

Die Gartencoop distanziert sich von der Veröffentlichung eines Interviews bei dem privaten Sender QS24TV zum Thema "Landwirtschaft der Zukunft und Ernährungssouveränität", bei dem von der Gartencoop Freiburg berichtet wird.

Sowohl Interview als auch Veröffentlichung sind ohne, bzw. gegen Absprache und Zustimmung unserer Entscheidungsorgane geschehen. Auch wurde der Text unseres Selbstverständnisses ungefragt für einen kommerziellen Nutzen verwendet. Wir betrachten QS24TV als einen Sender, auf dem unter anderem fragwürdige medizinische Ratschläge zum Umgang mit Corona verbreitet werden. Wir unterstützen das nicht und möchten auch nicht damit assoziiert werden.

Gartencoop Kooperativen Koordination 29.3.22

 

 

 

Statement der Kooperativen-Koordination zu den anhaltenden Querdenker*innen-Coronaprotesten (2021)

Veröffentlicht: Dienstag, 1. Februar 2022

Wir alle sind durch die Pandemie und die ergriffenen Maßnahmen in unserer individuellen wie kollektiven Freiheit eingeschränkt. Die Verhältnismäßigkeit und Wirksamkeit der uns alle belastenden Beschränkungen im Verlauf immer wieder kritisch zu überprüfen und gegebenenfalls zu hinterfragen halten wir für einen zentralen Bestandteil des aktuell notwendigen gesellschaftlichen Diskurses.

Allerdings lehnen wir als emanzipatorische Initiative gemeinsame Aktionen mit Anhängern von Verschwörungsideologien und/oder völkisch-nationalen Standpunkten aus Überzeugung ab. Die Gartencoop hat einen Grundkonsens zu Antirassismus, Antisexismus und vertritt die vorbehaltlose Gleichbehandlung von Menschen unabhängig von Herkunft, Nationalität, Hautfarbe, Sexualpräferenz oder Geschlecht. Gemeinsame Auftritte mit AkteurInnen einer diffusen Querfront aus Rechten, EsoterikerInnen und VerschwörungstheoretikerInnen halten wir daher für nicht geeignet, um gegebenenfalls notwendige und sachliche Kritik an dem aktuellen Krisenmanagement zu äußern.

Die oben stehende Positionierung haben wir vor einem Jahr verfasst - unsere grundsätzlichen Haltungen haben sich diesbezüglich nicht verändert. Weil die gesellschaftlichen Diskussionen und Auseinandersetzungen um Coronamaßnahmen jedoch weiter gegangen sind und auch die GaCo immer wieder herausfordern, hat Kooperativen-Koordination zum 13.04.2021 aus gegebenen Anlass eine modifizierte ausführlich begründete Stellungnahme zu dieser Problematik verfasst.

 

 

 

 



Main menu 2

by Dr. Radut