Jump to Navigation

[FR] Solidarische Landwirtschaft – die Strategie der krummen Gurken: Auswege aus dem Discounter und der Agrarindustrie in Zeiten des Klimawandels

Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Juni 2019

Wo? Hörsaal 1098, KG 1 Uni Freiburg

Wann?: Fr. 28.6. 16:30h-18h

Die GartenCoop Freiburg setzt seit 2011 ein erfolgreiches Modell solidarischer Landwirtschaft um. Rund 260 Mitglieder teilen sich die Verantwortung für einen landwirtschaftlichen Betrieb in Stadtnähe und tragen gemeinsam die Kosten und Risiken der Landwirtschaft. Die gesamte Ernte – ob gut oder schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts.

Kann das Modell der solidarischen Landwirtschaft einen Ausweg aus dem Discounter und der Agrarindustrie in Zeiten des Klimawandels darstellen?

Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die Grundprinzipien der solidarischen Landwirtschaft (Solawi) sowie die Motivationen, das Innenleben und die Herausforderungen einer Kooperative aus Freiburg, die in Zeiten von Klimawandel und Discounter der Agrarindustrie trotzt und etwas entgegensetzt: die Strategie der krummen Gurken.

Mit Luciano Ibarra: Filmemacher und Mit-Begründer der Gartencoop Freiburg

Vortrag im Rahmen der Talks for Future Reihe

 

[Staufen] GartenCoop Infoveranstaltung - Film "Die Strategie der krummen Gurken" - Mi. 3. Juli 19:30h

Veröffentlicht: Sonntag, 23. Juni 2019

Am 03.07.2019 findet wieder eine Info-Veranstaltung für interessierte Menschen zum Thema GartenCoop statt. Wir stellen unsere solidarische Landwirtschaft vor und zeigen unseren Dokumentarfilm "Die Strategie der krummen Gurken".

Treffpunkt: Boetzenstrasse 54, 79219 Staufen Uhrzeit: 19:30 Uhr

Die GartenCoop Freiburg setzt ein erfolgreiches Modell solidarischer Landwirtschaft um. Rund 260 Mitglieder teilen sich die Verantwortung für einen landwirtschaftlichen Betrieb in Tunsel und tragen gemeinsam die Kosten und Risiken der Landwirtschaft. Die gesamte Ernte - ob gut oder schlecht, krumm oder gerade - wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts.

Die GartenCoop nimmt neue Mitglieder auf!

Infos hierzu erhaltet ihr an diesem Abend. Oder unter: www.gartencoop.org/tunsel

Stelle als Landwirt*in in SoLaWi Biogemüsebau ab sofort

Veröffentlicht: Donnerstag, 30. Mai 2019

Wir suchen zur Verstärkung unseres Anbauteams eine*n erfahrene*n Landwirt*in für einen Stellenumfang von 60-80%.

Die GartenCoop ist ein 10ha großer, selbstverwalteter und basisdemokratisch organisierter SoLaWi/CSA-Gemüse-Betrieb in Tunsel bei Freiburg. Derzeit versorgen wir rund 250 Haushalte in einem solidarischen, kooperativen und nicht-kommerziellen Kontext.

Wir bewirtschaften rund 1.200 m² Kalthäuser und rund 3ha Gemüsebauflächen im Freiland in weiten Fruchtfolgen. Dünger liefert unter Anderem unsere 4-köpfige Mutterkuhherde. Zudem bauen wir auf 1 ha Getreide, auf 0,5ha Kartoffeln und auf 2 ha Kleegras an.

Für die landwirtschaftlichen Bereiche wird ab sofort eine Stelle frei.

Das Anbauteam besteht derzeit aus 7 Gärtner*innen, die sich 5,1 volle Stellen teilen.

Die Mitglieder sind an der Gestaltung der Kooperative auf vielen Ebenen, unter anderem auf dem Acker und in der Verteilung beteiligt.

Wir wünschen uns eine engagierte Person mit guten Technik-Kenntnissen, mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Landwirtschaft, sprich in Ackerbau, Futterwerbung und Tierhaltung - und auch mit Erfahrung im Gemüsebau. Neben dem praktischen Tun sind gemeinschaftliche Prozesse und die Auseinandersetzung in regelmäßigen Treffen notwendig und Teil der Arbeit.

Wenn Du Dich verantwortlich beteiligen möchtest und neben den oben genannten Kenntnissen Interesse an kollektiver Selbstorganisation hast, würden wir uns freuen dich kennen zu lernen.

Schicke Fragen und deine formlose Bewerbung an: bewerbung@gartencoop.org

Sonnige Grüße,

GartenCoop, Freiburg

Viele Informationen über dein möglicherweise zukünftiges Wirkungsfeld finden sich auf unserer homepage

Der Dokufilm "Die Strategie der krummen Gurken" gibt einen guten Einblick in unsere Solawi (kostenloser stream)

Logbuch SoLaWi im Juni 2019

Veröffentlicht: Samstag, 27. April 2019
Logbuch SoLaWi - der monatliche Podcast rund um solidarische Landwirtschaft, alternative Anbaumethoden, Selbstorganisation und Selbstversorgung,
Ernährungssouveränität, Nachhaltigkeit, Umweltthemen und den Themen einer globalen Ernährung von unten. In dieser Ausgabe:
 
  • Slow food - Hipster-Gehabe oder dient bewusster Genuss doch der Ressourcenschonung?
  • Patente auf Lebewesen - mal wieder: diesmal sollen Lachse patentiert und exklusiv ausgebeutet werden
  • Das sechste große Massensterben der Erdgeschichte - nicht nur am Amazonas sondern ganz nah bei uns am Oberrhein
  • Fridays for Future - Jutta Ditfurth zu dem Erfolg einer Bewegung und den damit verbundenen Chancen und Risiken
  • Ende Gelände 2019 - sie haben es immer noch nicht geschnallt und wollen unverdrossen ihre Braunkohle abbaggern - Widerstand auch dieses Jahr

am 06.06. 16.00 bis 17.00 Uhr auf RDL 102.3 oder livestream rdl.de

oder über podcast

 

 

>



Main menu 2

by Dr. Radut