Jump to Navigation

„Von jedem e bissele“ - Die Teilnehmer der Direktvermarkterexkursion besuchten diesmal vielseitige Betriebe in Südbaden

Veröffentlicht: Montag, 29. Oktober 2018

Auszug zur Gartencoop aus dem Artikel in der Bioland Zeitung 7/2018

„Effizienz ist mein Feierabend“

In der GartenCoop ist die Arbeit effizient organisiert, alle Arbeitsabläufe sind gut durchdacht. Das erkennt man sofort, wenn man auf die Hofstelle der Freiburger Solawi kommt: Die Gummistiefel für die Arbeitsein­ sätze der Mitglieder stehen ordentlich aufgereiht in einem Regal, nach Größe sortiert. Denn, so Vincent Heckmann: „Effizienz ist mein Feierabend. Den lass ich mir nicht durch unsortierte Stiefel nehmen.“ Der gelernte Gärtner ist einer von sieben fest angestell­ten Mitarbeitern bei der Bio­Gemüse­Kooperative, die seit 2009 besteht.

Artikel lesen | PDF

 

 

Logbuch SoLaWi im Oktober 2018

Veröffentlicht: Dienstag, 16. Oktober 2018

Logbuch SoLaWi - euer monatlicher PodCast rund um solidarische Landwirtschaft, alternative Anbaumethoden, Selbstorganisation und Selbstversorgung, Ernährungssouveränität und den Themen einer globalen Ernährung von unten.
In der Oktober Sendung:

# Über den eigenen Tellerrand: Aktionswoche zu Ernährungssouveränität und Ernährungsgerechtigkeit in Freiburg

# Patente auf Natur: vom unablässigen Versuch, die Abläufe, Früchte und Funktionsweisen der Natur zu privatisieren und zu kapitalisieren

# Kokosöl: Aktueller Ernährungshype mit mal wieder äußerst fragwürdigen Gesundheits-Claims und mieser Ökobilanz sowie Zerstörung von Regenwald

# Hoffest Gartencoop Freiburg - eine Solawi-Initiative feiert ein ertragreiches Anbaujahr - großes Info- und Kulturprogramm

 

 

 

>

Gartencoop Hoffest 2018

Veröffentlicht: Donnerstag, 4. Oktober 2018

Am Samstag 6. Oktober ab 14h lädt die GartenCoop zum diesjährigen Erntedank- und Hoffest auf die Hofstelle am Germanweg 8a in Tunsel-Bad-Krozingen ein.

Eine gute Gelegenheit, ein lebendiges Projekt der Solidarischen Landwirtschaft hautnah kennen zu lernen!

Neben Kaffee, Kuchen, erfrischenden Getränken, Crêpes und Sandwiches, und einem kalten/warmen Mitbringbuffet erwartet euch nachmittags ab 14h ein buntes Kultur- und Familienprogramm mit u.a.:

Geschichten-Erzählerin, Clowneske Kellnerin Luise alias Inga Siebel (nicht nur für Erwachsene), Zauberer Phillip Flint - moderne Magie (nicht nur für Kinder), Themen-Führungen und einem fetzigen Kinderprogramm.

Der Abend wird mit dem inzwischen traditionellen Forró Tanzworkshop eingeläutet. Dieses Jahr werden euch folgende Künstler*innen zum Abzappeln bringen: Forró na hora, Xenosophie und Colophonium, danach DJane Iguana im Tanztunnel.

Es gibt keine Parkplätze an der Hofstelle! Bitte auf die Parkhinweise und Parklotsen achten. Am Besten aber ÖPNV nutzen (Letzter Zug nach Freiburg ab Bad Krozingen 0:44h.). Danke!
Buffetbeiträge-vor Allem Kuchen und leckere Dips und Spenden am Eingang willkommen. Veranstalterin: Gartencoop Freiburg e.V.

Programm:  Hofführung (was ist Solidarische Landwirtschaft?) - Clowneske Kellnerin Luise alias Inga Siebel (nicht nur für Erwachsene) - Zauberer Phillip Flint - moderne Magie (nicht nur für Kinder) Geschichtenerzählen für Kinder (Katharina Marcks) - Chorale sans noms (Lothringen)  Forro Tanzworkshop Geschichten für Alle am Feuer (Katharina Marcks) Konzerte auf dem Hof Forró na hora - Xenosophie - Kolophonium Ab 21 Uhr DJ Iguana, Cocktails und Pizza im Tunnel und großes Feuer davor

Probemitgliedschaft bei der Gartencoop

Veröffentlicht: Freitag, 3. August 2018

Du hast schon von der Gartencoop gehört oder dich vielleicht über Veranstaltungen oder den Film weiter informiert? Du bist dennoch nicht sicher, ob die Gartencoop der Weg für dich ist, um in Zukunft an gesundes, regionales und solidarisch hergestelltes Biogemüse zu kommen?

Dann ist die Probemitgliedschaft die Möglichkeit für dich, um Klarheit zu gewinnen und so funktioniert es:

Dauer: 4 Wochen, Start jeweils zu Monatsbeginn

Gemüseabholung: Verteilpunkt Studierendenhaus, Belfortstr. 24, 79098 Freiburg oder direkt an der Hofstelle Tunsel, Germanweg 8a.

Kosten: Spende nach Selbsteinschätzung (der monatliche Orientierungswert für eine reguläre Mitgliedschaft liegt bei 84 Euro, gemäß dem Konzept ist dies lediglich eine Orientierung, die unter- wie überschritten werden kann und soll, je nach persönlicher Lage und eben Selbsteinschätzung)

Integration: Am Verteilpunkt erfährst du etwas über das Funktionieren der Coop. Es besteht die (freiwillige) Möglichkeit, sich mindestens einmal (Mittwochs, Donnerstags oder am Wochenende) auf der Hofstelle direkt an der Gemüseproduktion zu beteiligen und weitere Einblicke zu bekommen.

Dauer: zu Beginn der 4. Woche erhältst du eine Mail, ob du reguläres Mitglied werden möchtest.

Wenn das nicht der Fall ist, endet die Probemitgliedschaft ohne weitere Formalitäten nach 4 Wochen. Also mache den ersten Schritt: schreibe uns an probe@gartencoop.org

<



Main menu 2

by Dr. Radut