Jump to Navigation

Gartencoop erhält Klimaschutzpreis 2020 der Stadt Freiburg

Veröffentlicht: Mittwoch, 30. Dezember 2020

Seit 10 Jahren verwirklichen die Menschen in der Garten Coop Freiburg eine emanzipatorische, ökologische, klimaschonende und regionale Form der Nahrungsmittelerzeugung. Ein Jahrzehnt voller Entwicklungen, Versuche, Ideen, Erfolgen und Niederlagen demonstriert: ja, eine andere Welt ist möglich! Ein solidarischer Umgang miteinander und mit der Natur muss keine Wunschvorstellung von träumerischen Idealisten bleiben - sie kann Wirklichkeit werden, wenn wir gemeinsam sie erschaffen.

In Anerkennung des Erreichten erhielt die Garten Coop den Klimaschutzpreis 2020 der Stadt Freiburg. Für diese Würdigung unserer Arbeit und unserer Visionen bedanken wir uns. Trotz des Erreichten sehen wir noch viele Aufgaben, für uns in der Initiative - aber auch für Freiburg, das als ‚ökologische Großstadt‘ eine selbstgewählte Vorreiterrolle reklamiert, von der wir uns wünschen, dass dieser Anspruch mit noch deutlich mehr konkretem ökologischen Handeln und echten Klimaschutzprioritäten gefüllt wird. Es bleibt dabei: eine andere Welt ist möglich und mit Hinblick auf die bereits eintretende Klimakatastrophe dringend notwendig!

Garten Coop Freiburg im Dezember 2020

 

 

 

Logbuch SoLaWi Januar 2021

Veröffentlicht: Mittwoch, 2. Dezember 2020
Corona-Special

Fleischkonsum, industrielle Landwirtschaft, Nutztierhandel und Wildtierhandel sind die Ursachen der aktuellen Corona Pandemie, zu deren 'Bewältigung' unsere Freiheiten gerade massiv staatlich beschnitten werden.

Der Zusammenhang zwischen den großen gesundheitlichen Bedrohungen unserer Zeit (Corona, HIV, Ebola, Influenza) mit der zerstörischeren industriellen Landwirtschaft und vorallem der Tierausbeutung ist wissenschaftlich gut belegt - alleine es fehlt der Veränderungswille. Diesen müssen wir aufbringen, von den Herrschenden ist wie immer nichts zu erwarten.

Der monatliche Podcast rund um solidarische Landwirtschaft, Selbstversorgung, Ernährungssouveränität, Nachhaltigkeit, Klimawandel, Klimagerechtigkeit und den Themen einer globalen Selbstorganisation von unten

am 03.12. 16.00 bis 17.00 Uhr auf RDL 102.3 oder livestream rdl.de oder über podcast
 
 
 
 
 
 
 

Statement der Kooperativen-Koordination zu den aktuellen Querfront-Coronaprotesten

Veröffentlicht: Sonntag, 1. November 2020

Wir alle sind durch die Pandemie und die ergriffenen Maßnahmen in unserer individuellen wie kollektiven Freiheit eingeschränkt. Die Verhältnismäßigkeit und Wirksamkeit der uns alle belastenden Beschränkungen im Verlauf immer wieder kritisch zu überprüfen und gegebenenfalls zu hinterfragen halten wir für einen zentralen Bestandteil des aktuell notwendigen gesellschaftlichen Diskurses.

Allerdings lehnen wir als emanzipatorische Initiative gemeinsame Aktionen mit Anhängern von Verschwörungsideologien und/oder völkisch-nationalen Standpunkten aus Überzeugung ab. Die Gartencoop hat einen Grundkonsens zu Antirassismus, Antisexismus und vertritt die vorbehaltlose Gleichbehandlung von Menschen unabhängig von Herkunft, Nationalität, Hautfarbe, Sexualpräferenz oder Geschlecht. Gemeinsame Auftritte mit AkteurInnen einer diffusen Querfront aus Rechten, EsoterikerInnen und VerschwörungstheoretikerInnen halten wir daher für nicht geeignet, um gegebenenfalls notwendige und sachliche Kritik an dem aktuellen Krisenmanagement zu äußern. Die Kooperativen-Koordination hat aus gegebenen Anlass eine ausführlich begründete Stellungnahme zu dieser Problematik verfasst.

 

 

 

 

SWR Magazin natürlich: So funktioniert die GartenCoop in Freiburg

Veröffentlicht: Freitag, 9. Oktober 2020

"Im südbadischen Freiburg sitzt mit der "Garten-Coop" eine der ersten Kooperativen für die solidarische Landwirtschaft in Deutschland. Sie besteht aus einem Bio-Bauernhof und 300 Vereinsmitgliedern. Sie finanzieren gemeinsam den Gemüseanbau solidarisch und teilen sich die Ernte."

8 Min Beitrag in der Mediathek nachschauen.

 

 

 



Main menu 2

by Dr. Radut